Fairer Handel

Fair kaufen statt mehr kaufen.

Beim täglichen Einkauf von Kaffee, Schokolade und anderen Leckereien stehen wir nicht nur vor der Entscheidung: Schmeckt das? Und ist das auch preiswert?

Wir entscheiden uns jedes Mal auch – bewusst oder unbewusst – für Produkte die zuvor mehr oder weniger fair herstellt und gehandelt wurden.

Wenn für den Anbau unseres Wachmachers Bäuerinnen ohne Arbeitsrechte und unterbezahlt schuften müssen, wenn für unsere süße Schoki kleine Kinder an Kakaobäumen mit Macheten hantieren und gefährliche Pestizide die Biodiversität, Böden und Arbeiter schädigen – dann vergeht einem zurecht schnell der Appetit.

Lösungsansätze für die genannten Missstände bietet der Fairer Handel. Wie das System und die Kontrollen dahinter funktionieren, welche Wirkungen und Verbesserugen in den Anbauregionen durch den Kauf von Fairgehandeltem entfaltet werden, welchen Ethik-Siegeln im Supermarkt man wieweit vertrauen kann und warum sich ein Besuch im Weltladen oder anderen fairen Shops eigentlich immer lohnt – das alles verraten wir euch bei unseren Touren.

MultiWorkshop

Am 19. und 20. Januar 2019 bietet Kölle Global in den Räumen des Allerweltshaus (Körnerstraße 77-79) einen Multiplikatoren Workshop an.

(weiterlesen)

Anmeldung für den nächsten Rundgang

Immer am zweiten Samstag im Monat startet der konsumkritische Stadtrundgang um 11:30 Uhr (meistens) am Rudolfplatz im Torbogen der Hahnentorburg.

Die Details findest du in unserem Newsletter und auf unserer Facebook-Seite.

Bitte melde dich für den nächsten Rundgang an.

Newsletter

Du möchtest unseren Monatlichen Newsletter erhalten und über Veranstaltungen, Workshops, Lesungen rund um das Thema Nachhaltigkeit und vieles mehr informiert sein?
Dann aboniere unverbindlich unseren Newsletter.

  Einkaufswagen